Muster-Lohnabrechnungen:

ab 01.07.2020

Pflegefachkräfte benötigen eine dreijährige Berufausbildung mit staatlich anerkanntem Examen.


Pflegehelfer benötigen eine abgeschlossene einjährige Berufsausbildung.


Pflegeassistenten benötigen keine fachliche Berufsaufbildung.

Diese Tätigkeit ist daher auch für motivierte Quereinsteiger geeignet.


Der Grundlohn steigt Prozentual in jedem weiteren Jahr der Betriebszugehörigkeit.

Fragen und Details erläutern wir Ihnen gerne telefonisch oder persönlich bei einem Bewerbungsgespräch.


Wir sind ein Ausbildungsbetrieb: Gerne informieren wir Sie!


Zuschläge

Mit Hilfe der Zuschläge bemühen wir uns um eine möglichst gerechte Bezahlung unserer Mitarbeiter:

 

Pflegevergütung:                      60,- € mtl.

 

Schichtzulage:                           50,- € mtl.

 

Nachtzuschlag:                    15% des Grundlohns

 

Sonntagszuschlag:              35 % des Grundlohns

 

Feiertagszuschlag:              125 % des Grundlohns

 

Jahresbonus:                              50-70 % des Grundlohns (mit Nov.-Lohn) steigt nach Betriebszugehörigkeit

 

Ggf. Prämie für

krankheitsfreies Jahr:            200,-€   (mit Nov.-Lohn)

 

Fahrtkostenzuschuss:          0,30 pro km (für einfachen Fahrtweg pro Arbeitstag)

 

Kindergartenzuschlag:        bis zu 50,- € mtl. pro Kind

 

SodexoCard:                        bis zu 40 € mtl. steuerfrei (Anteilig zum Stellenanteil)

 

Erholungsbeihilfe:              156,- € mtl. (+ 104,- € für Ehegatten + 52,- pro Kind) - als Prämie für häufiges Einspringen

 

Freizeitausgleich:               Ausgleichstage für Arbeit an Sonn-und Feiertagen +125 % Zuschlag des Grundlohns